Essen und dein Bauch

Ein leckeres Essen mit Familie und Freunden gehört zu den besten Dingen im Leben. Doch zu viel Essen und Trinken oder sehr scharfe oder fetthaltige Speisen können Schmerzen verursachen und dir den Spaß ordentlich verderben. Weißt du, warum Essen Bauchschmerzen verursachen kann?

Situationen

Wie sich deine Gewohnheiten auf deinen Bauch auswirken

Eine leckere Currywurst mit Pommes vom Imbiss um die Ecke kann zum Albtraum werden. Ist dir das jemals passiert? Eine Magenverstimmung nach dem Essen hat Auswirkungen auf deinen Alltag, denn sie verursacht nicht nur Bauchschmerzen und -krämpfe, sondern mindert auch deine Lebensqualität.

Schematische Darstellung eines Sandwichs mit mehreren Schichten.

Zu viel Essen

Dein Essen war fantastisch! Du hast alles restlos aufgegessen, doch es war zu viel, und nun muss es dein Bauch ausbaden.

Schematische Darstellung von mexikanischem Essen.

Der gemeine Angriff fettiger Speisen

Stark fetthaltige Speisen wie Pizza oder Hamburger verlangen deinem Bauch Höchstleistungen ab. So sehr, dass er anfängt zu schmerzen.

Schematische Darstellung einer Tafel Schokolade

Ein hektischer Tag

Du musst dich von morgens bis abends um unzählige Dinge kümmern und isst dazwischen viel zu viele Süßigkeiten und Snacks.

Welche Auswirkungen hat Essen auf deinen Bauch?

Verstehe deine Bauchschmerzen und -krämpfe, kümmere dich um deinen Bauch.

Was du isst, kann Schmerzen verursachen, die deinen Tagesablauf stören, doch nicht alle Bauchschmerzen sind gleich. Um deine Schmerzen zu lindern, musst du zunächst wissen, welche Ursachen sie haben und ob du sie eventuell beeinflussen kannst.

Hinweise und Vorschläge

Tipps für einen gesunden Bauch

Lass nicht zu, dass schlechte Ernährungsgewohnheiten deine Lebensfreude verderben. Befolge diese fünf Tipps, damit dein Bauch gesund bleibt.

Schematische Darstellung einer Waage.

Finde das Gleichgewicht

Unregelmäßige Mahlzeiten, zu große Portionen oder schwer zu verdauende Nahrungsmittel haben möglicherweise negative Folgen für deinen Bauch.

Schematische Darstellung eines Knopfs.

Kenne deine Grenzen

Höre auf deinen Körper. Wenn du zu viel gegessen hast, wird dein Bauch dir das signalisieren.

Schematische Darstellung einer Brotdose.

Bereite dein Mittagessen vor

An einem Imbiss zu essen, scheint eine einfache Lösung zu sein. Doch du weißt nicht, mit wie vielen belastenden Inhaltsstoffen oder Öl dein Essen zubereitet ist.

Schematische Darstellung einer Trinkflasche.

Trinke regelmäßig

Wasser zu trinken, erzeugt ein Völlegefühl, das dir dabei hilft, weniger zu essen und so dein Körpergefühl verbessert.

Schematische Darstellung einer Hantelstange mit Gewichten.

Sport

In Bewegung zu bleiben, hält auch deinen Bauch gesund, und kann so dazu beitragen, belastende Bauchschmerzen von vornherein zu verhindern.

Behandlungsmöglichkeiten

Buscopan® ist dein Verbündeter im Kampf gegen Bauchschmerzen und -krämpfe

Mehr erfahren

Hast du weitere Fragen zur Ernährung und deinem Bauch?

    Wenn du zu viel isst oder Nahrungsmittel und Getränke wie Kaffee oder Alkohol zu dir nimmst, die den Magen belasten, kann sich das auf deinen Bauch auswirken. Auch Stress, Ängste und ein hektischer Lebensstil können negative Auswirkungen haben. Achte auf deine Lebens- und Ernährungsgewohnheiten, um diese Arten von Schmerz zu verhindern.

    In den ersten Stunden solltest du auf feste Nahrung verzichten, denn sie ist schwerer zu verdauen. Iss am besten Früchte und Gemüse. Vermeide Getränke mit Kohlensäure, sehr fetthaltige oder scharf gewürzte Speisen und ballaststoffreiche Nahrungsmittel wie Bohnen, die Blähungen verursachen können.

    Um deine Schmerzen zu lindern, kannst du ein entspannendes Bad nehmen oder eine warme Kompresse auf deinen Bauch legen. Trinke dazu ausreichend Flüssigkeit und ruhe dich aus. Falls die Beschwerden nicht nachlassen, solltest du einen Arzt aufsuchen. 

    Bei der Verdauung entstehen Gase in deinem Bauch. Wenn diese festsitzen, kann sich das unangenehm anfühlen. Um diese Beschwerden zu vermeiden, solltest du vorübergehend ballaststoffreiche Nahrungsmittel wie Bohnen, fettige Speisen und Milchprodukte von deinem Speiseplan streichen.

    Buscopan® lindert deine Bauchschmerzen und -krämpfe, indem es die tiefe Bauchmuskulatur entspannt und Krämpfe löst. Falls du unter weiteren Symptomen leidest, bespreche das am besten mit deinem Arzt.

    Wenn Bauchschmerzen und Beschwerden mehrere Tage anhalten, solltest du dich untersuchen lassen.